Wer saß im TUT?

Neben den acht zufällig ausgewählten BürgerInnen aus Windischeschenbach, Püllersreuth, Pfaffenreuth und Seidlersreuth saßen auch folgende Organisationen im TUT:

  • Die Bürgermeister der Kommunen Windischeschenbach, Püchersreuth, Falkenberg und Kirchendemenreuth
  • TenneT, das für die Stromleitung und die Planung der Trassenvarianten zuständige Unternehmen
  • Vertreter des bayerischen Bauernverbandes sowie der Forstbetriebsgemeinschaft
  • Fachleute, die die Trassenvarianten untersuchten
  • Behörden (in beratender Funktion)

Insgesamt arbeiteten etwa 20 Personen im TUT zusammen. Eine neutrale Moderation achtete darauf, dass alles verständlich war und alle zu Wort kommen konnten.

Wie wurden die acht BürgerInnen für das TUT ausgewählt?
Wir haben 700 zufällig ausgewählte BürgerInnen aus Windischeschenbach sowie jeweils die Hälfte der BürgerInnen  aus Püllersreuth, Pfaffenreuth und Seidlersreuth schriftlich kontaktiert und gebeten, sich bei Interesse bei uns zu melden. Uns war wichtig, dass eine vielfältige Gruppe zusammenkommt, d.h. möglichst

  • Menschen aus unterschiedlichen Stadtteilen und den Ortschaften Windischeschenbachs sowie aus Püllersreuth, Pfaffenreuth und Seidlersreuth
  • Menschen unterschiedlichen Alters
  • Frauen und Männer in ausgeglichenem Verhältnis

Die TeilnehmerInnen wurden unter Berücksichtigung dieser Kriterien per Los gezogen.

Die Mitglieder des TUTs

Wir danken allen Mitgliedern des TUTs für ihr Engagement. Wir danken auch allen Menschen, die sich um einen Platz im TUT beworben haben, denen wir aber absagen mussten.

Im TUT arbeiten acht BürgerInnen aus Windischeschenbach, Püllersreuth, Pfaffenreuth und Seidlersreuth mit. Im Einzelnen waren dies:

Manuela Kreis
Peter Lindner
Mathias Stangl
Florian Käß
Judith Kreinhöfner
Rosemarie Moller
Jürgen Walberer
Dieter Weiß
Bernd Triebenbach
(hat stellvertretend am TUT-Workshop 1 teilgenommen)


Das TUT bestand neben den BürgerInnen auch aus VertreterInnen verschiedener Organisationen:

  Bürgermeister:

Karlheinz Budnik,
Windischeschenbach, Erster Bürgermeister

Dr. Gerhard Kellner
Kirchendemenreuth, Erster Bürgermeister

Rudolf Schopper
Püchersreuth, Erster Bürgermeister

Herbert Bauer
Falkenberg, Erster Bürgermeister

BehördenvertreterInnen (in beratender Funktion):

Markus Zapf/Martin Kraus/Carmen Vidal
Landratsamt Neustadt an der Waldnaab, Untere Naturschutzbehörde

Regina Kestel
Landratsamt Tirschenreuth, Untere Naturschutzbehörde

Sven Grünert
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regensburg, überregionaler Sachbearbeiter Raumordnung und Landesplanung Forst in der Oberpfalz

 

 

VertreterInnen von betroffenen Verbänden:

Rupert Beer
Bayerischer Bauernverband, Ortsobmann Neuhaus

Andreas Punzmann
Forstbetriebsgemeinschaft Neustadt/WN Nord w.V., Geschäftsführer

 

 

VertreterInnen des Vorhabensträgers TenneT TSO GmbH:

Andreas Herath
Gesamtprojektleiter Ostbayernring

Ina-Isabelle Haffke
Bürgerreferentin

Gunnar Heinitz, ehemals Tschiersch
Teilprojektleiter

Umwelt- und technische Experten:

Frank Bernshausen
Planungsgruppe für Natur und Landschaft, Umweltplaner

Stefan Pfeiffer
Imp-GmbH, Trassierer