TUT Workshop 1

 

1. TUT Workshop (07. und 08. November 2014):

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Zusammenfassung des ersten Workshops des Trassenuntersuchungsteams (TUT)

Mit dem ersten Arbeitstreffen des Trassenuntersuchungsteams (TUT) am 7. und 8.11.2014 in Püchersreuth begann die Detailarbeit im Beteiligungsprozess.

Bei dem ersten Arbeitstreffen erledigte das TUT folgende Aufgaben:

  1. Mit Juristen und technischen Experten wurde geklärt, welche rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen bei der Trassensuche zu beachten sind.
  2. Mit Umweltfachleuten wurde geklärt, wo besonders sensible Gebiete liegen, z. B. Siedlungen, Schutzgebiete für Natur, Landschaft und Wasser, Abbau- und Vorranggebiete für Bodenschätze etc.
  3. Alle bislang von BürgerInnen oder von TenneT eingebrachten Vorschläge zu Trassenvarianten wurden gesichtet und zusammengefasst. Einzelne weitere Varianten wurden ergänzt.
  4. Es wurden gemeinsam Kriterien entwickelt, anhand derer die Trassenvarianten später beurteilt und verglichen werden können (Auswirkungen auf Menschen, Tiere, Pflanzen, die Landschaft u. a.)
  5. Im Rahmen einer Rundfahrt und Trassenbegehung konnten sich alle Mitglieder des TUTs noch einmal ein genaues Bild von der Umgebung machen.

Das TUT bestand aus acht zufällig ausgewählten BürgerInnen aus Windischeschenbach, Seidlersreuth, Püllersreuth und Pfaffenreuth sowie den Bürgermeistern von Windischeschenbach, Kirchendemenreuth, Püchersreuth und Falkenberg, Fachleuten, dem Übertragungsnetzbetreiber TenneT, dem Bauernverband und der Forstbetriebsgemeinschaft. Die Unteren Naturschutzbehörden der Landkreise Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth sowie das Amt für Landwirtschaft, Forsten und Ernährung nahmen in beratender Funktion an den Sitzungen teil. Das TUT war damit beauftragt, die Vorschläge für Trassenverläufe aufzugreifen, die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu untersuchen und die Vor- und Nachteile in einer verständlichen Form allen BürgerInnen zur Verfügung zu stellen. Es war nicht Aufgabe des TUTs bereits eine Entscheidung für eine Variante zu fällen.

Die komplette Zusammenfassung der Veranstaltung finden Sie hier.

 

TUT Trassenbegehung (07. November 2014):

Diese Diashow benötigt JavaScript.