IMG_7017_A copy

Demoenergie – ein Forschungsprojekt zu Konflikten und Bürgerbeteiligung in der Energiewende

Im Rahmen von Demoenergie sind zwei Webseiten entstanden. Auf dieser Webseite finden Sie die im Projekt entstandenen Publikationen, die Darstellung des Projektes und seiner Module sowie die Dokumentation der im Rahmen von Demoenergie entstandenen Beteiligungsprozesse.
Auf der Seite energiebeteiligt.de finden Sie eine im Projekt erarbeitete Datenbank, die Aufschlüsse darüber gibt, wie sich Bürgerbeteiligung in der Energiewende etabliert.

Aktionsforschung zu Bürgerbeteiligung bei der Planung eines Ersatzneubaus einer Höchstspannungsleitung 

Innerhalb des BMBF-Forschungsprojekts Demoenergie stellte sich das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) die Aufgabe, in Aktionsforschung Beteiligungsprozesse mitzuini­tiieren, die BürgerInnen eine größere Rolle in der Planung von Infrastruktur einräumen als bisher üblich.

Dafür kooperierten die WissenschaftlerInnen mit dem Übertragungsnetzbetreiber TenneT TSO GmbH. Gegenstand der Kooperation waren die Gestaltung und Durchführung zweier Beteiligungsprozesse zum Ersatzneubau der Höchstspannungsleitung von Red­witz nach Schwandorf („Ostbayernring“ – Projekt 18 nach Bundesbedarfsplangesetz). Diese wird aufgerüs­tet und in weiten Teilen der Leitung parallel zur be­stehenden gebaut. Im Anschluss wird die alte Leitung abgebaut.

Im Stadtgebiet Schwandorf und im Raum Windischeschenbach ist ein Neubau parallel zur Be­standsleitung schwierig. In diesen Bereichen dienten die Beteiligungsprozesse dazu, gemeinsam mit den BürgerInnen und anderen lokalen AkteurInnen nach neuen Trassenvarianten zu suchen, die inzwischen ins an­schließende Raumordnungsverfahren eingeflossen sind.

 

Bild Teaser_Veröffentlichungen_Startseite_zuschnitt_3

Veröffentlichungen

Hier können Sie einen tieferen Blick in die wissenschaftliche Analyse von Demoenergie werfen und Publikationen herunterladen.

IMG_7017_A copy

Ziele der Beteiligung in Windischeschenbach & Schwandorf

Wir haben mit der Bürgerbeteiligung mehrere Ziele verfolgt.

Fütterer

Video-Perspektiven auf den Beteiligungsprozess

Der Beteiligungsprozess in Windischeschenbach wurde auch filmisch begleitet. Hier können Sie verschiedene Videos finden, die die Perspektiven von unterschiedlichen AkteurInnen (BürgerInnen, Übertragungsnetzbetreiber, ModeratorInnen) über die Bürgerbeteiligung zeigen.